Кафедра германської філології

Сумський державний університет
Факультет іноземної філології та соціальних комунікацій

 

Bardzo deutsch!

Studentin des 3. Studienjahres der Abteilung für Übersetzen Anastassija Korotun war die jüngste Teilnehmerin des Kurses „Gemeinsame Erinnerungsorte: eine Geschichte mit vielen Vergangenheiten“, der am 4.–9. Dezember nach der Finanzierung von DAAD in der Stadt Katowice, Polen stattfand. Während der Seminare übten die Teilnehmer im Kreis der Sprachträger deutsche Sprache, besuchten die Schlesische Universität Katowice, insbesondere die Fakultät für Philologie, das Schlesische Museum Katowice. Sie diskutierten in der Ausstellung „Mut und Versöhnung“, im Herrenhaus Kreisau, heute Krzyżowa, deren Eröffnung Frau Merkel besucht hat, und erfuhren mehr über die Beziehungen zwischen dem Deutschland und dem Polen.

Weiterlesen...

Herzliche Glückwünsche zum Geburtstag

für Dekanin der Fakultät für fremdsprachige Philologie und soziale Kommunkationen,

Dr.phil. Olena Medwidj! 

Wir wünschen Ihnen:
Freude an jedem Tag,
einen Engel auf jedem Weg,
ein Licht in jeder Dunkelheit
und einen Menschen der Sie liebt,
denn Sie haben es verdient!
Alles Liebe zum Geburtstag!

Kollegen des Lehrstuhls für germanische Philologie

Weiterlesen...

 Office der Reisen

 Liebe Freunde!

Landeskunde StudentenklubOffice der Reisen beim wissenschaftlich-methodischen Übersetzungszentrum “LinguoStar” des Lehrstuhls für germanische Philologie lädt alle zum neuen Treffen am 19. December  im Raum ET-216 ein!

Reisen wir nach Deutschland!

Weiterlesen...

 Nach den Kennziffern des Jahres 2017 belegt der Lehrstuhl für germanische Philologie  den 3. unter den Lehrstühlen der SSU nach der Zahl der wissenschaftlichen Forschungen der Dozenten im sozialen Netzwerk ResearchGate, das die Forscher aus den fast 200 Länder der Welt, den 3. und 4. Platz. Die Forscher von ResearchGate können die Publikationen umtauschen, Foren und methodische Diskussionen durchführen, Eigenblogs schaffen.

Weiterlesen...

Das Konzert zum Welt–AIDS–Tag für die Unterstützung der BandsDrugarika undVan Holzen

         Die Studentin der Abteilung für Übersetzen Margarita Polupan wurde als Volontärin bei der Durchführung des Konzerts zum Welt–AIDS–Tag tätig, das am 1.Dezember in Kiew stattfand. Die Maßnahme wurde von der deutschen Organisation GIZ im Rahmen des Programms „Gib dem AIDS keine Chance!“, unter der Unterstützung der Partner, des Ministeriums für Gesundheit der Ukraine, des Zentrums für die öffentliche Gesundheit des Ministeriums für Gesundheit der Ukraine Joint United Nations Programme on HIV/AIDS in der Ukraine durchgeführt. Zu den Stars wurden die Bands „Druga rika“ (Ukraine) und „Van Holzen“ (Deutschland). Das Konzert merken sich die Zuschauer für lange.

Weiterlesen...

Українська (Україна)English (UK)Polish (PL) German
1 2 3 5

Nützliche Links

Sozial Media an der SUS