Am 11.September fand der Workshop „Ukraine–NATO: Partnerschaft um des Friedens Willen“ in der Sumyer staatlichen Universität statt. 
Die Studenten der Fachabteilung für Übersetzen  der Gruppe ПР-71/2 hatten die Möglichkeit, nicht nur die Vorlesung des berühmten Fachmanns im Bereich der internationalen Sicherheitspolitik Grigorij Perepeliza, des Professors des Instituts für internationale Beziehungen der Kiewer nationalen Schwetschenko–Universität zum Thema „Schlüsselaufgaben von der NATO, Werte und Prinzipien der Arbeit in der Ukraine.

Die Vorteile der Zusammenarbeit Ukraine–NATO“ zu hören, sich mit dem ersten Sekretär der Botschaft Großbritanniens, Herrn James Roed-Moore und den Experten des Projekts zu unterhalten, sondern auch aktiv an einem Simulationsspiel teilzunehmen. Sie versuchten sich als Analytiker, während sie Materialien für die Gegenwirkung der Informationsangriffe gegen die Zusammenarbeit der Ukraine mit NATO vorbereiteten, und konnten die Natur der Mythen des hybriden Kriegs verstehen und lernen und sie nach den Mitteilungen in den Massenmedien und sozialen Netzen zu unterscheiden. Für die Studenten war es sehr interessant mehr über die NATO und die Vorteile des Beitritts der Ukraine zur Nato zu erfahren, weil es eine der Prioritätsrichtungen für unseren Staat ist.


Maria Rudenko,
Studentin der Gruppe PR-71/2