Fachrichtung des Programms
Germanische Sprachen und Literaturen ( einschliesslich Übersetzen), die erste Sprache: Englisch

Berufsbildungsprogramm 

Am Lehrstuhl für germanische Philologie werden Kandidaten der philologischen Wissenschaften vorbereitet
Am Lehrstuhl arbeiten 18 Kandidaten der Wissenschaften, Dozenten, 1 Doktor der Wissenschaften und 3 Professoren. Die Beteiligung der Mitarbeiter an der wissenschaftlichen Arbeit ist fast hundertprozentig. Zum Gegenstand der Studien werden Spracheinheiten und Spracherscheinungen der germanischen Sprachen, die in vielen Aspekten im Kontext verschiedener methodischer Paradigmen behandelt werden.
Am Lehrstuhl wurden die wissenschaftlichen Schulen gebildet, in deren Rahmen die Hauptrichtungen der linguistischen Forschungen hervorgehoben werden. Darunter sind sprachlich–kognitive und sprachlich–diskursive Analysen.
Kommunikative Bedeutung wird durch folgende Themen vorgestellt: die Kategorie der Quantität in entfernten Sprachen, typologische Aspekte der Text-Attribute, die Metasprache der Übersetzung, die Integration von verbalen und nichtverbalen Mitteln der Versprecher, naive und wissenschaftliche Weltbilder unter der wissenschaftlichen Leitung von Professorin Svitlana Shvachko.
Es wird geplant, im Jahre 2020 am Lehrstuhl für germanische Philologie die Ausbildung der Doktoren Philologie in der Fachrichtung 035 Philologie (germanische Sprachen) zu beginnen.
Die wissenschaftliche Tätigkeit des Lehrstuhls für germanische Philologie wird durch die Erforschung eines komplexen Problems bestimmt:
• „Verbalisierung der Konzepte: innenlinguale und interlinguale Aspekte“, Staatliche Registrierungsnummer 0112U004325 (auf Kosten der zweiten Hälfte des Arbeitstages). Leiterin Professorin S.Shvachko.
• „Epidigmatische Abweichungen von nominellen und kommunikativen Einheiten". Identifikationscode für ЄДРПОУ 05408289, Staatliche Registrierungsnummer I. Kobyakova.
Die Aktualität der Themen, das hohe Niveau der Forschungen, die Anerkennung der theoretischen und methodologischen Kompetenzen der Fachleute in der Ukraine und im Ausland objektivieren die Beteiligung der Fachleute an der Arbeit an den Doktordissertationen, die Mitgliedschaft in den spezialisierten wissenschaftlichen Beiräten der Ukraine, in den internationalen wissenschaftlichen Verbänden (z.B. Verband der Englischlehrer IATEFL, Verband der Forschungen der englischen Sprache USSE), die Partnerschaft mit profilierenden Lehrstühlen der Hochschulen anderer Städte, die Teilnahme an der Redaktion der Sammelbände der wissenschaftlichen Arbeiten, die Teilnahme an der Arbeit
der Akademie der Wissenschaften der Hochschule der Ukraine. Jedes Jahr haben die Mitarbeiter des Lehrstuhls mehr als 100 Auftritte in den ukrainischen und internationalen wissenschaftlichen Veranstaltungen.
Der Lehrstuhl für germanische Philologie veranstaltet eine Reihe der in der Ukraine und im Ausland anerkannten Konferenzen:
• Ukrainische wissenschaftlich–praktische Studentenkonferenz „Übersetzungsinnovationen“;
• Internationale wissenschaftliche Konferenz «Methodologische Probleme der modernen Übersetzung“.
Die ständige Aktivierung der wissenschaftlichen Suche wird durch die Anzahl der Publikationen der Mitarbeiter des Lehrstuhls verifiziert, was ständig wächst und in den letzten Jahren 500 Einheiten der gedruckten Produktion, einschließlich der Artikel in den Fachpublikationen, Materialien von Konferenzen, Monographien pro Jahr erreicht.
Die ausführliche Information über Lehrstuhlleiterin Iryna Kobyakova kann auf der entsprechenden Webseite in Wikipedia https://uk.wikipedia.org/wiki und über Professorin, Dr. ph. Svitlana Shvachko auf der Webseite https://uk.wikipedia.org/wiki finden.
Potenzielle wissenschaftliche Betreuer:
• S. Shvachko, Dr.ph., Akademikeerin der Akademie der Wissenschaften der Hochschule der Ukraine;
• N. Tazenko, Dr.ph., Professorin des Lehrstuhls für germanische Philologie;
• І. Кobjakova, Kandidat der philologischen Wissenschaften, Professorin;
• S. Baranova, Kandidat der philologischen Wissenschaften;
• О. Medvid, Kandidat der philologischen Wissenschaften, Dozentin;
• L. Schiglo, Kandidat der philologischen Wissenschaften, Dozentin.
Seit 1996 mehr als 15 Dissertationen in der Fachrichtung 10.02.04 – „Germanische Sprachen“ wurden am Lehrstuhl für germanische Philologie verteidigt.
Der H–Index und die Gesamtzahl der zitierten wissenschaftlichen Publikationen der Wissenschaftler des Lehrstuhls für germanische Philologie werden durch die Datenbanken von Scopus, WoS, Google Scholar und die Webadressen ihrer entsprchenden Autorenprofile und Authors ID anerkannt.

 

Vorname,Name

h-іndex

10 h-index

Gesamtzahl Google Scholar

Webadressen der entsprchenden Authors ID

1.

 

Svitlana Shvachko

10

11

517

https://www.researchgate.net/profile/Svitlana_Shvachko

https://scholar.google.com.ua/citations?user=eYd0bkIAAAAJ&hl=ru

2

 

Іryna Кobjakova

5

3

106

https://www.researchgate.net/profile/Iryna_Kobyakova

https://scholar.google.com.ua/citations?user=XSjTpqUAAAAJ&hl=ru

3

Оlena Medvid

4

0

39

https://scholar.google.com.ua/citations?user=gLYyKSQAAAAJ&hl=ru

4.

 

Natalia Tazenko

3

1

42

https://scholar.google.com.ua/citations?user=_j1GFf4AAAAJ&hl=ru

5.

Olena Ymelayanova

3

1

30

https://scholar.google.com.ua/citations?user=QxYmuJ4AAAAJ&hl=ru&oi=sra

6

Svitlana Baranova

3

0

23

https://scholar.google.com.ua/citations?user=GVkFBHoAAAAJ&hl=ru

7.

 

Olesya Yegorova

2

0

20

https://scholar.google.com.ua/citations?user=LIwxJKAAAAAJ&hl=ru

8.

 

Olena Popova

2

0

17

https://scholar.google.com.ua/citations?user=nxJjVEMAAAAJ&hl=ru

 

 

Monatlich wird das interuniversitäre „Linguistische Seminar“ in der Form der gemeinsamen Sitzung der Lehrstühle der Fakultät und der Lehrstühle für Fremdsprachen anderer Universitäten der Ukraine an der Fakultät durchgeführt. Die Aufgabe des „Linguistischen Seminars“ besteht darin, den Bewerbern und Aspiranten der Universität und anderer Hochschulen der Ukraine die Möglichkeit zu geben, ihre Forschungen zu teilen und ihre Approbation durchzuführen.
Neue Formen der Organisation der wissenschaftlichen Tätigkeit werden populär: die Durchführung der Online–Konferenzen (die interuniversitäre wissenschaftliche Konferenz) im März–April; Publikationen in anderen elektronischen Sammelbänden.
Die Studenten werden aktiv zur Teilnahme an der wissenschaftlichen Tätigkeit herangezogen. Am Lehrstuhl funktionieren studentische Problemgruppen. Gemäß den erhaltenen Ergebnissen wird die Einführung der Ergebnisse der linguistischen Forschungen in den Bildungsprozess in der Form von methodischen Hinweisen und Lehrbüchern durchgeführt.

 

 

Der Lehrstuhl für germanische Philologie

Sumy, Rimskogo-Korsakowa-Straße,2,
das elektrotechnische Institutsgebäude «ET»,
das 3. Stockwerk, (Raum „ET- 422)

Tel.: +380 (542) 33-70-35.
E-mail: info@gf.sumdu.edu.ua

Geben Sie den Namen und den Link
zur Quelle an!
Alle Rechte vorbehalten gf.sumdu.edu.ua