Mehr als 70 Teilnehmer aus 21 Ländern sammelte im August 2019 die 41. Internationale Otto-Friedrich-Sommeruniversität in Bamberg, Deutschland. Unter den TeilnehmerInnen waren die Vertreterinnen der Staatlichen Universität Sumy und Otto-Friedrich-Universität Stipendiatinnen – Dozentin am Lehrstuhl für germanische Philologie Olesia Yehorova und Studentin der PR-62-Gruppe Alina Shynkarenko.
Das Leitmotiv der 41. Internationalen Sommeruniversität bildeten die Themen der deutschen Literatur und Musik, aber das Curriculum umfasste auch die Kurse in Landeskunde, Stilistik, Methoden des DaF-Unterrichts, Spezialkurse in Grammatik und Wortschatz, sowie „die Unterhaltungskurse“ (Theater, Kreatives Schreiben, Chor, Spiele usw.) geleitet von den SeniorstudentInnen der Universität Bamberg.

Das Kulturprogramm bot viele außerunterrichtliche Aktivitäten, Ausflüge und Exkursionen (Bamberg, Nürnberg, Bayreuth, Scheßlitz), Treffen mit den Experten und Besuche, die es ermöglichten, mit den Bewohnern Bambergs und der Umgebung persönlich in Kontakt zu treten und eine mehr oder weniger klare Vorstellung von der Geschichte und Kultur der Region herauszubilden.
Die zukünftige Übersetzerin Alina Shynkarenko teilt ihre Eindrücke mit: „Bamberg ist eine wunderschöne Stadt, in der ich mich vom ersten Tag an ganz wohl gefühlt habe. Ich vertiefte mein Wissen, lernte die bayerische Kultur kennen und traf neue Freunde aus aller Welt! Ich werde versuchen, das erworbene Wissen in meinen Jahres- und Bachelorarbeiten anzuwenden."
„Unsere Teilnahme an der Sommeruniversität ist noch eine wichtige Etappe in der Zusammenarbeit zwischen der SSU und der Otto-Friedrich-Universität. Wir danken ganz herzlich den OrganisatorInnen, LehrerInnen, TutorInnen und persönlich Dr. Andreas Weihe für diese außerordentliche Möglichkeit, unsere beruflichen Fähigkeiten und Kenntnisse zu verbessern und zu vertiefen, die Grenzen interkultureller Kompetenz zu erweitern, viele interessante Menschen kennenzulernen / wieder zu treffen, Erfahrungen und beste Praktiken auszutauschen“, so Olesia Yehorova.
In der Tät, klopfet an, so wird euch aufgetan werden. Ganz bald werden die Ausschreibungen der unterschiedlichen Mobilitätsprogramme veröffentlicht. Also stehen Sie nicht beiseite und versuchen Sie selbst sich zu bewerben. Folgen Sie den Nachrichten in unserem Telegrammkanal sowie dem Google Kalender auf der Fakultäts-Seite. Unsere Studenten sind die Besten, Ihnen gelingt alles!

Dozentin am Lehrstuhl für germanische Philologie
Prodekanin für Internationales
Alla Krasulia