Diese Sommertage wurden für jeden von Euch zum Symbol einer neuen Zeitrechnung: Ihr seid auf einen wichtigen Meilenstein ihres schicksalsträchtigen Lebensweges zugekommen. Wie der wird, hängt das nicht in letzter Weise von dem Beruf ab, den Ihr Euch gewählt habt.

Für jeden von Euch war es die Zeit, die von neuer Information und interessanten Experimenten gefüllt wurde. Ihr lerntet übersetzen, erworbene Kenntnisse in der Praxis verwenden. – Und jetzt verlasst Ihr die Universität als diplomierte Dolmetscher.  

Auf jeden von Euch wartet ein stabiler Berufsweg, auf jemanden wartet ein ungestümer beruflicher Aufstieg. Aber unter allen Bedingungen merkt Euch: Die Kenntnisse bleiben für immer Ihr wertevolles intellektuelles Kapital. «Omnia mea mecum porto.» – sagte der griechische Philosoph Bias von Priene, deshalb sollen Eure Kenntnisse immer bei Euch bleiben.

Ich wünsche Euch, liebe Absolventinnen und Absolventen, einen erfolgreichen Karrierestart, eine Menge der frohen Ereignisse und Wohlstand! Sei Euer Lebensweg hell und wolkenlos! Lächelt glücklich und hoffnungsvoll!

Iryna Kobjakowa,
Leiterin des Lehrstuhls für germanische Philologie