Am 3.April wurde die Veranstaltung unter dem Titel „Internationale Mobilität: Wie funktioniert das?“ für die Fakultäten IFSK und ELIT nach der Initiative von der  Abteilung für Internationalisierung der Bildungstätigkeit“ und der Förderung des landeskundlichen Studentenzirkels „Office der Reisen“ durchgeführt. Daran waren nicht nur Studenten, sondern auch die Hochschullehrer des Lehrstuhls für germanische Philologie: Оlena Nazarenko, Svitlana Ermolenko, Аntonina Chepelyuk, Аnna Zinchenko, Iryna Ushapovsyka und andere interessiert.

Die Veranstaltung wurde mit der Umfrage der interessierten Studenten und dem Begrüßungswort der Abteilungsleiterin, Nadiya Kostyuchenko, Kandidaten der ökonomischen Wissenschaften, Dozentin, begonnen, die über die Aufgabe der Studentenagentur für akademische Mobilität erzählt und die Koordinatoren in internationaler Tätigkeit: Аlla Krasulya, Kandidaten der pädagogischen Wissenschaften, Oberhochschullehrerin, stellvertretende Direktorin für internationale Tätigkeit der Fakultät IFSK  und Aspirantin des Lehrstuhls für Computerwissenschaften, stellvertretende Direktorin für internationale Tätigkeit der Fakultät ELIT Yulia Kassyanenko vorgestellt hat  . 

Dann teilten Studentin der Abteilung für Übersetzen Anastasiya Korotun und Student der Fakultät ELIT Ruslan Tumakov ihre Geschichten der Erfolgsteilnahmen an den internationalen Projekten und Programmen und präsentierten ihre eigenen Resultate. Am Ende der Veranstaltung spielten die Studenten eine Lotterie, die Gewinner bekamen kleine Geschenke. Die gut motivierten Studenten versprachen, gerne an den Programmen der akademischen Mobilität teilzunehmen.

Anastassija Kapustina,
Studentin der Gruppe PR-71

 

Präsentation 1

Präsentation 2