Auf der Basis des Lehrstuhls für germanische Philologie wurde die IX. Ukrainische wissenschaftlich–praktische Studentenkonferenz „Übersetzungsinnovationen“. durchgeführt. In die Materialien der Konferenz wurden die Forschungsarbeiten  der Vertreter von 4 Hochschulen eingeschlossen: von der Staatlichen Universität  Sumy; der Staatlichen Schota–Rustaweli–Universität  Batumi, Georgien; der Nationalen linguistischen Universität Kiew;  der Eurasischen Nationalen Lew–Gumiljow–Universität Astana, Kasachstan. Traditionell nahmen die Schüler des Klassischen Gymnasiums Sumy an der Konferenz teil.

Am 15.März fand die Zeremonie der Auszeichnung der Gewinner des jährlichen Wettbewerbs der Gedichte und der literarischen Übersetzung „Alter Ego“ statt, der zum 7.Mal von dem Lehrstuhl für germanische Philologie  unter der Leitung von Olena Emeyanova, Kandidaten der philologischen Wissenschaften, Dozentin, und die Studentenkonferenz nach den Resultaten des pädagogischen Praktikums unter der Leitung von Oberhochschullehrerin des Lehrstuhls für germanische Philologie Antonina Chepelyuk durchgeführt wurde.

Studentin der Fachabteilung für Übersetzen Kristina Drehwall wurde zu einer von denen, der ein Stipendium von der Stiftung des Instituts für Osteuropäische Forschungen bekommen hat.

Die Stipendiaten wurden nach dem Zertifikat über die Beherrschung der englischen Sprache mit dem Niveau ab B2 und mit den Durchschnittsnoten nicht weniger als 4,5 ausgewählt. „Lass dieses Geld Euch als Motivation dienen, um gut zu studieren!“ – mit solchen Worten wandte man sich an die Studenten der Sumyer Staatlichen Universität, während man ihnen am 1. März Zertifikate für Geldstipendien erreichte.

Seit dem 6. März 2019 lädt Professor Joseph Kush, Duquesne University, Pittsburgh, Pennsylvania, USA, der am Lehrstuhl für germanische Philologie an der Sumyer Staatlichen Universität als Professor nach dem Fulbright Scholar Programm arbeitet, alle ein, die den Kurs im akademischen Schreiben besuchen möchten. Die Stunden werden mittwochs von 15-00 bis 16-20 im Klassenraum ET–216 durchgeführt werden.

Mit dem Ziel der Begutachtung der elektronischen Versionen der Lehrbücher während des Januars– Februars wurden Dozentinnen des Lehrstuhls für germanische Philologie, Dr. phil. Оlena Jemeljanowa und Dr.phil. Larysa Schtschiglo als Expertinnen vom Ministerium für Bildung und Wissenschaft der Ukraine gewählt.

Am 21.Februar fand eine kleine Reise ins dichterische Polen mit dem Dozenten des Lehrstuhls für Elektronik und Computertechnologien, Dr.techn. Olexandr Kobjakow im Klassenraum ET–122 statt. Leiterin des landeskundlichen Studentenzirkels Office der ReisenОlena Nasarenko sammelte interessierende Studenten des 3. und 4. Studienjahres der Fachabteilung für Übersetzen zusammen.

Im Laufe von dem Februar–März arbeiteten Hochschullehrerin des Lehrstuhls für germanische Philologie Оlena Nazarenko und Übersetzer–Studenten Vitalina Saika, Oxana Klepaljska, Kateryna Podwaljna, Bogdan Bilous und Dmytro Scheludjko mit den Schülern der Stadt zusammen.

Die Hochschullehrerin organisierte und führte zusammen mit den Studenten die Exkursion „Der Übersetzer in der modernen Welt“ durch, die der Woche der Fakultät für fremdsprachige Philologie und soziale Kommunikationen gewidmet wurde, während sie den künftigen Studienbewerbern aus den Schulen und Gymnasien der Stadt Sumy technische Bildungsmöglichkeiten demonstrierten, die die SSU den künftigen Übersetzern vorlegt. Die Besucher hatten die Möglichkeit, die Rolle der Übersetzer in den Sprachlabors auszuprobieren, den Übersetzungsunterricht im Vorlesungshörraum zu besuchen, neue englische Redewendungen und Besonderheiten der britischen und amerikanischen englischen Sprache zu erlernen.

Die Studentin der Lehrstuhles für germanische Philologie , Julia Lasutkina (die Gruppe PR-51) besuchte das zweitägige Lager für Lehrer „2019 Camp EXCITE Teachers Training“ zum Thema „Ermächtigung der Studenten“ teil. Die Veranstaltung wurde in Sumy von dem Zentrum für europäische Initiativen organisiert.

Am 11.Februar fand am geplanten Meeting von Officeder Reisen unter der Leitung der Dozentin des Lehrstuhls für germanische Philologie Оlena Nasarenko das Meeting von Fans der Chinakulktur. Zum Ehrengast wurde Dr.ph. Witalij Dorda, der sich  im Laufe von 2018-2019 mit der Unterrichts– und Wissenschatstätigkeit in der Stadt Shanghai im Rahmen einer Zuschusstätigkeit beschäftigte. 

Dozentin des Lehrstuhls für germanische Philologie Diana Movchan nahm am wissenschaftlich-methodischen Fortbildungsseminar für Deutschhochschullehrer teil, das am Kongress-Zentrum der Sumier Staatlichen Universität vom 21.11.18 bis 25.11.18 stattfand.